TSG-Olé in Sachsen

Die TSG-Teams vereint

Am Freitag fuhren Christian, Felix, Flo, Kevin, Nico und Sascha nach Sachsen, um am Samstag am 4er-Mannschaftsturnier von Kevins Heimatverein SV Arzberg teilzunehmen. Unterstützt wurden die sechs Oberräder von Arne Appunn (Freund von Sascha aus Gießener Zeiten) und Julian Hofmann (Freund von Kevin).
Freitagabend ging es zuerst zum Essen in eine kleine Dorfkneipe, wo die meisten doch sehr überrascht waren vom Preis-Leistungs-Verhältnis;) Danach wurde noch ein bisschen Tischtennis gespielt, bevor das Lager in der Halle aufgeschlagen wurde.
Samstag um 10 Uhr startete das Turnier mit Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Oberrad. Es wurde in zwei Gruppen gespielt und wir hatten uns am Vorabend für die folgenden Aufstellungen entschieden:
TSG I mit Christian, Felix, Nico und Julian und TSG II mit Sascha, Flo, Kevin und Arne.

TSG I war schon einiges zuzutrauen, auch wenn Nico den Vorabend nicht so gut verkraftet hatte. Gleich im ersten Spiel trafen sie auf den Gastgeber (Bezirksliga Sachsen) und konnten dort auf Grund des tadellosen oberen Paarkreuzes und eines Doppels ein Unentschieden erringen. Im zweiten Spiel mussten sie sich leider knapp dem Turnierfavoriten Post SV Halle (Verbandsliga Sachsen-Anhalt [1 Liga unter Oberliga]) geschlagen geben, bevor sie im letzten Spiel gegen Luckenwalde (Verbandsliga Brandenburg) gewinnen konnten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten lediglich Felix und Christian im Einzel gepunktet. Christian war sogar noch ungeschlagen.
Bei TSG II lief es gar nicht gut zu Beginn. Sowohl gegen Prettin (Landesliga Sachsen-Anhalt) als auch gegen Oschatz (Bezirksliga Sachsen) wurde kein einziger Punkt geholt. Erst im letzten Spiel gegen den Titelverteidiger aus Herzberg (Verbandsliga Brandenburg, allerdings ohne 1 und 2) konnten die ersten Punkte erspielt werden. Sascha und Kevin waren im Einzel erfolgreich und Arne/Flo im Doppel (geschlossene Mannschaftsleistung!). Leider reichte das nicht für einen Sieg.
Auf Grund der schon fortgeschrittenen Zeit wurde auf die Halbfinals verzichtet und es spielten lediglich die Gruppenpendants gegeneinander, d.h. TSG I spielte als zweitplatzierte Mannschaft um den dritten Platz. Da das untere Paarkreuz bisher nicht so gut im Spiel war, war ein Unentschieden sehr wahrscheinlich. Doch im entscheiden Spiel konnten erstmals beide Doppel gewonnen werden. Leider konnte dieser Vorteil nicht weiter genutzt werden, da Felix sein erstes Einzel verlor. Für einen Sieg musste also von unten jetzt doch was kommen. Julian gewann sein Spiel und damit konnten Felix und Christian den Sieg perfekt machen. Christian gewann schnell und Felix quälte sich in den fünften Satz (mittlerweile hatte sogar Nico sein Spiel schon gewonnen). Doch Felix ließ es nicht zu, dass der Punkt von Nico in die Wertung kam und gewann selbst souverän im Entscheidungssatz. Damit war Platz drei inklusive kleiner Preise gesichert. Christian gewann alle Spiele und wurde noch als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.
Im Anschluss an das Turnier fuhren wir gemeinsam nach Leipzig und verbrachten noch einen schönen Abend in der Leipziger Südvorstadt mit Burgern und diversen Getränken.
Da viele von uns länger keinen Schläger in der Hand hatten, war das Turnier ganz gut, um langsam wieder in den Wettkampf-Modus zu kommen.
Auf ein neues im nächsten Jahr (vielleicht kann man dann den Titel mal angreifen;))!