Zweite Niederlage in Serie für H3

Nach der schmerzhaften Niederlage in der Vorwoche wollten wir gegen die Eintracht wieder erfolgreicher spielen. So viel sei vorweg gesagt: Es sollte nicht sein.
Die Eintracht trat in bester Aufstellung an und konnte gleich nach den Doppeln in Führung gehen. Lediglich Stefanos/David waren erfolgreich. Im oberen Paarkreuz konnte im Anschluss nicht mal ein Satz gewonnen werden. Im mittleren Paarkreuz lief es etwas besser. Torte konnte sein Einzel ziemlich sicher gewinnen und Andi hatte gegen Heidsiek die Chance auf einen Punktgewinn. Doch diverse Führungen konnten leider nicht nach Hause gebracht werden. Kevin knüpfte nahtlos an seine Leistung aus dem Spiel gegen Dornbusch an, während Max uns mit seinem Sieg noch im Spiel hielt. Doch leider gingen die nächsten drei Spiele wieder an die Eintracht, so dass die 3:9-Niederlage feststand und wir den Relegationsplatz an Groß-Gerau (starker 9:3-Sieg gegen Hausen!) abgeben mussten.
Für das Fazit der Hinserie möchte ich gerne Stefanos zitieren:
"Eine überragende Vorrunde ist zu Ende! Niemand hätte am Anfang der Saison gedacht, dass wir da oben stehen werden. Klar waren die letzten beiden Spiele bitter, aber das ist nun mal so, umso größer sollte jetzt der Ansporn für die Rückrunde sein. Wir erholen uns jetzt alle, genießen die Weihnachtszeit und greifen voll motiviert und verstärkt ab Januar wieder an! In diesem Sinne...TSG Olééé!"

Spielbericht