Karina Franz

Wie heißt Du (Name)?

 

 Karina Franz (Quietschie)

 

Seit wann bzw. von wann bis wann bist/ warst Du in der TSG-Tischtennisabteilung aktiv?

 

 2002 bis 2014

 

Warum ist bzw. war die TSG für Dich ein besonderer Verein?

 

 Die TSG Oberrad war für mich mein zweiter Verein. Die Menschen hier und das Tischtennis haben dazu beigetragen, dass ich mich nach meinen Umzug aus dem Odenwald in die große Stadt, in Frankfurt wohl und heimisch gefühlt habe.

 

Was war für Dich der größte sportliche Erfolg im TSG-Trikot?

 

  Hessenpokal 2006 Damen Bezirksklasse

 

Was war für Dich Dein schönstes Erlebnis in der Tischtennisabteilung?

 

 Oh, da gab es viele tolle kleine und große Erlebnisse, die in erster Linie in Zusammenhang mit tollen Leuten aus der Abteilung gestanden haben. Als tolle große Aktivtäten bleiben natürlich in Erinnerung die Kasselfahrten, die Fahrten nach Berlin (dank Thorsten), Trainingslehrgang in Düsseldorf oder die Skifahrt. Aber am tollsten waren die Aktivitäten abseits vom Tischtennis mit Freunden oder Wegbegleitern, die nur dank Tischtennis bei der TSG Oberrad entstanden sind und waren. Ein paar Erlebnisse, die mir hierbei spontan einfallen (und ich habe nicht das beste Gedächtnis): z.B. Barhopping mit Mary und Timo, Abende am Mainufer mit Ljubi und Olli, Cabriocruisen mit Martin, Schnitzelessen und kaputt Lachen statt Training mit Mary, spontanes Skifahren mit Timo in Italien (statt Sölden), Sportuniparty mit Yvonne, Abhängen und diskutieren mit Dejan, zu viel Wodka in Kassel für Johnny, Karaoke „We are the Champions“ total schief mit Angelika, Gabi, Yvonne und Regine auf meiner Hochzeit, Weingut mit Angelika oder auch einfach nur Quatschen und Freuen ohne besonderen Anlass mit so einigen anderen netten Leuten rund um die TSG Oberrad.

 

Hattest Du schon Funktionen oder Ehrenämter in der Abteilung (über das spielen hinaus)?

 

  Ja.

 

 Wenn ja, wann und welche?

 

 Trainerin (2002 bis ca. 2008), Mitglied der Abteilungsleitung, Organisatorin mini-Meisterschaften, Mannschaftsführerin (Saison 2003/04 bis ?)

 

Was möchtest Du noch sagen (Anekdoten, Wünsche für die Zukunft, Ideen, Visionen, ...)?

 

 

  Auch wenn ich aus privaten Gründen nicht mehr im Verein bin, freut es mich zu sehen, wie sich der Damenbereich entwickelt hat. Da ich hier auch Tipps geben darf, möchte ich euch raten, dass alle Damen mit diesem Aufwind zusammen rücken und sich als „eine große, starke Mannschaft“ sehen sollten. So wünsche ich Euch viel Erfolg und verfolge natürlich die Spiele und das drum herum mit und freue mich über jede Einladung zum Feiern. Den Herren möchte ich nur sagen, es wäre schön, wenn eure Mannschaften einheitliche Trikots an hätten. Dann würdet ihr im Gesamtbild noch besser aussehen. JAls Trainerin war ich ja auch bei der TSG lange Zeit tätig. Im Nachhinein betrachtet, waren nicht die Titel, die ihr als Schützlinge erreicht habt von Bedeutung, sondern dass, was aus euch jungen Spielern im Erwachsenenalter geworden ist. Zu sehen, dass gerade aus dieser Generation (z.B. Naima, David) viel ehrenamtliches Engagement im Kinder- und Jugendbereich geleistet wird, freut mich ungemein. Vielen Dank für die schönen Jahre bei der TSG.