D1 unterliegt dem Tabellenzweiten mit 5:8

Am Sonntag war die Mannschaft des SV 1946 Crumstadt, die aktuell mit vier Siegen auf Platz 2 der Tabelle steht, in Oberrad zu Gast.
Wir begannen das Spiel mit den Doppeln Gofran/Novak gegen Diehl (#2)/Altendorf (#3) und Papin/Hommel gegen Nold (#1)/Kern (#4). Während Naima und Sarah 0:3 unterlagen, kämpften sich Steffi und Sabrina nach einem vierten Satz, den sie nach einem Rückstand von 1:6 noch gewinnen konnten, bis zum Entscheidungssatz, den sie leider zu 9 verloren.

Nach den Doppeln ging es erstmal recht erfreulich weiter. Steffi, gesundheitlich etwas angeschlagen - was ihrem Erfolg jedoch keinen Abbruch tat -, gewann 3:1 gegen die beidseitig recht gut angreifende Gegnerin Diehl. Auch der nächste Punkt ging an Oberrad, da Naima endlich einmal ihre Niederlagenserie durchbrechen und gegen die Anti-Spielerin Nold, die mit einem Drittel ihrer Aufschläge direkte Punkte erzielte, gewinnen konnte.

alt

Erwähnenswert ist bei diesem ohnehin überraschenden Sieg zudem die Tatsache, dass Naima im fünften Satz gewann - der Satz, den sie sonst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit abgibt. Dies bestätigte sich auch sofort in ihrem dritten Spiel gegen die Gegnerin Kern, gegen die Naima - immerhin nach einer spielerisch recht guten Partie - 2:3 verlor. Auf Naimas Spiel folgte das versehentlich zu früh ausgetragene Spiel Hommel - Altendorf (#3 - #3), welches Sabrina mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Daraufhin musste sich Sarah der Gegnerin Kern trotz eines guten Spiels mit 1:3 geschlagen geben.

Den zweiten Durchgang leitete Steffi ein: Sie besiegte, zwar nicht ganz ohne Schwierigkeiten aber doch mit einem 3:1-Ergebnis, die Spielerin Nold. Das folgende Spiel Gofran - Diehl entschied letztere nach vier Sätzen für sich. Der nächste Punkt ging wieder an den SV Crumstadt, denn Sabrina kämpfte zwar tapfer gegen die bis dato ungeschlagene Gegnerin Kern, verlor aber leider im fünften Satz gegen die passiv sehr sichere Spielerin. Ebenfalls im fünften Satz ging das Spiel Novak - Altendorf an den SV Crumstadt. Auch das war wirklich bedauerlich, besonders im Hinblick auf die gute Leistung, die Sarah, gefühlvoll und beidseitig Topspin spielend, in diesem Spiel brachte.

Im ersten Spiel des dritten Durchgangs kam Sabrina auf keinen grünen Zweig und verlor 0:3 gegen die Anti-Spielerin Nold. Es folgte Steffis Spiel gegen die Gegnerin Altendorf, das Steffi mit 3:2 Sätzen für sich entschied. Das nächste Spiel fand oben schon Erwähnung - Naima verlor 2:3 gegen Kern. Daher zählte Sarahs Spiel gegen Diehl, das sie im Begriff war zu gewinnen (11:5, 11:7), leider nicht mehr.
So endete das Spiel mit einem Ergebnis von 5:8.

Das nächste Spiel ist erneut ein Heimspiel und findet am 14.11. gegen die SG Arheiligen statt. Arheiligen ist eine der Mannschaften im unteren Tabellendrittel, gegen die wir noch nicht angetreten sind. Wir hoffen, doch noch gegen die eine oder andere der genannten Mannschaften bestehen zu können.